Headshaking ade!

Dank Barbara haben wir die Allergie und ihre Auswirkungen im Griff und wieder Freude an der gemeinsamen Bewegung.

Mit den ersten Sonnenstrahlen begann mein 20jähriger Quarterwallach mit dem Kopf zu nicken – draußen, in der Box, in der Halle und ganz besonders in der Bewegung. 

Ich begann über Headshaking zu recherchieren, zog eine gute Homöopathin hinzu und griff zu den mechanischen Hilfsmitteln Nüsternschutz, um einen Gegenreiz zu setzen. Nach anfänglicher Besserung nahm das Shaken allerdings wieder konstant zu und der Zustand des Pferdes verschlimmerte sich parallel zu meiner nervlichen Belastung.

Wer schon mal mit einem Headshaker zu tun hatte, weiß welche Spannungen und Aggressionen dieses permanente Kopfnicken in einem auslösen kann.


Sunny war im Mai nicht mehr reitbar und ich mit meinem Latein am Ende.

Barbara hat uns mit ihrer positiven Energie und ihrem nimmermüden Engagement einen Weg gezeigt, mit der zugrundeliegenden Allergie umzugehen und das Pferd beschwerdefrei gemacht.

 

In einer Kombination aus Jin Shin Jyutsu-Behandlungen (Stärkung gegen die allergieauslösenden Pollen), homöopathischen Mitteln und Kräutern sowie einer Verbesserung der Staubbelastung durch Späne-Einstreu hat Barbara das Immunsystem meines Pferdes so stabilisiert, dass er seit Mitte Juli wieder komplett beschwerdefrei ist und ohne Einschränkungen gearbeitet werden kann.
Barbara hat sich intensiv mit dem Symptom Headshaking und den zu Grunde liegenden Auslösern beschäftigt, während der Behandlungszeit  immer wieder neue Wege gefunden, um die Situation für mein Pferd stetig zu verbessern und mir gleichzeitig den Mut gegeben, dass wir es gemeinsam schaffen. Dafür meinen herzlichen Dank!

 

 

Susanne Fischer und Sunny (August 2013)

Kontakt

Sie erreichen mich unter:

 

04181/13 71 26

0160/475 65 45

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular

Praxisanschrift

Uhlengrund 34

21244 Buchholz

 

 

und tätig in:

SAMARIS bodycare GmbH

Wellness

Praxis für Krankengymnastik

Bahnhofstr. 2

21255 Tostedt

 

und

mobil im Kreis Recklinghausen

 

 

 

 

 

 

 Wann, wenn nicht
JETZT?